SV Allensbach - TSV Aach-Linz 0:4 (0:2)

Wieder einmal bestes Wetter, und einmal ein hoher Auswärtssieg auf dem Sportplatz Kaltbrunn. Aber der Reihe nach. Zu Gast in Allensbach war der TSV Aach-Linz. Allensbach braucht dringend Punkte, und so spielte die Mannschaft auch. Der Gastgeber setzte auf läuferische Intensität. Im Mittelfeld funktionierte das ganz gut, aber immer wenn es Richtung Strafraum ging, war Schluss mit der Herrlichkeit. Bis zur 19. Minute konnte Allensbach mit dem Gegner mithalten.

Dann kombinierte sich Aach-Linz mit einem doppelten Doppelpass in den Strafraum und vollstreckte dort zum 0:1 durch Marco Raabe. In der 23. Minute dann die nächste Großchance der Gäste, aber der TSV-Stürmer grätschte am Ball vorbei. Im direkten Gegenzug hatte Allensbach eine Riesenchance durch Patrick Enz, aber der Torhüter reagierte meisterlich. Bevor es in die Halbzeit ging, gab es einen weiteren Nackenschlag für den SVA. Pünktlich mit dem Pfiff fiel noch das 0:2 durch einen abgestaubten Abpraller von Marcel Bücheler. Als die Mannschaften aus der Pause kamen, ging es genau so weiter wie in Hälfte eins. Der Gastgeber war bemüht, Aach-Linz spielerisch besser und stellte mit einem Doppelschlag – erneut war Raabe zweimal der Torschütze – auf 0:4 (65./68.). Bis auf einen weiteren Kopfball von Enz an den Pfosten gab es danach nichts mehr zu verzeichnen. (mc)

Tore: 0:1 (17.) Raabe, 0:2 (19.) Bücheler, 0:3 (65.) Raabe, 0:4 (68.) Raabe. – SR: Schmidt (Ühlingen-Birkendorf). – Z: 50.

TSV Orsingen

bMessenger

Linzgau Trophy

Zur offiziellen Seite der

LINZGAU TROPHY

1

Mein Verein.

Mitglied Aach-Linz

TSV "1910" - Das Vereinsheft

Vereinsheft 1910