TSV Aach-Linz - SC Konstanz-Wollmatingen 1:1 (1:0)

Beide Mannschaften legten los wie die Feuerwehr. Die Zuschauer sahen ein gutes Spiel mit hohem Tempo. Die ersten 15 Minuten gestalteten beide Teams ausgeglichen ohne nennenswerte Torchancen. Beide Abwehrreihnen standen sehr gut und ließen nicht viel zu. So war schnell klar das heute evtl. Nur ein Tor das Spiel entscheiden kann.

In der 18. Minute sorgte dann ein Freistoß für die Führung. Der Aach-linzer Kapitän Staykov setzte den Ball gewohnt mit viel Zug vor das Tor, wo der Konstanzer Cloos unglücklich ins eigene Tor verlängerte. Zu diesem Zeitpunkt durchaus verdient. In der Folge setzte Aach-Linz nach, Schnetzler aus 30 Metern und Erik Dukart testeten den Konstanzer Schlussmann Wiedenmann. Aber der 35. Minute wurde Konstanz stärker und erhöhte den Druck. Einen Schuss des Konstanzers Yaghoobi kratzte Jäger im letzten Moment von der Linie. In der 40. Minute setzte Slef eine Direktabhnahme nach Flanke von Grimm nur denkbar knapp neben das Aach-Linzer Tor. So konnte Aach-Linz die Fürhung in die Halbzeit retten. In den zweiten 45 Minuten hatte Konstanz mehr vom Spiel, Aach-Linz wartete ab und ruhte auf Konter. Beiden Mannschaften gelang nicht mehr sehr viel und durch Ungenauigkeiten im Aufbauspiel wurde die Partie zusehends zerfahrener. Aach-Linz schmiss sich in jeden Ball, durchatmen konnten beide Mannschaften nur wenig. In der 76. Minute dann der verdiente Ausgleich für Konstanz. Nach einer Ecke konnte die Heimelf nur unter hohen Druck nach Außen klären, im zweiten Anlauf flankte Junker erneut in die Mitte, Delibato im Aach-Linzer Tor kam nicht mehr ganz an den Ball sodass der Konstanzer Remensperger zum 1:1 einköpfen konnte. Dabei blieb es dann auch. (ad) 

Tore: 1:0 (18. ET) Cloos, 1:1 (76.) Remensperger – SR: Lamanna (Salem) – Z: 200

R16C7108

bMessenger

Geberit Trophy

Zur offiziellen Seite der

GEBERIT TROPHY

1

Mein Verein.

Mitglied Aach-Linz

TSV "1910" - Das Vereinsheft

Vereinsheft 1910