TSV Aach-Linz – FC Böhringen 3:0 (1:0)

Ohne Fitz, Vöhringer und Sautter ging der TSV stark ersatzgeschwächt in die Partie gegen den Tabellenletzten aus Böhringen. Die ersten Minuten tasteten sich beide Mannschaften ab. Böhringen stand sicher und der TSV versuchte mit langen Bällen von Blender und Spähler die Außenspieler Bücheler und Daehne einzusetzen. In der 20. Minute hatte Lohr die erste große Chance des Tages, sein Schuss aus der Drehung konnte jedoch vom Gästetorwart mit einem starken Reflex entschärft werden.

IMG 4993Der TSV drückte weiter und Lohr war es der einen missglückten Rückpass der Böhringer zur 1:0 Führung ausnutzen konnte. Böhringen gelang es bis dato nur über Standards in die Nähe des Aach-Linzer Tors. Die zweite Hälfte war geprägt von Kampf. Nicht immer ging es dabei ganz Fair zur Sache. Die ersten Minuten gehörten dem Gast aus Böhringen. Der TSV ließ sich in die eigene Hälfte zurückdrängen. Torchance blieben auf jedoch Mangelware. Ab der 60. Minute legte der TSV nochmals einen Zahn zu. Der agile Daehne stürmte zur Grundlinie und spielte den Ball in den Rücken der Abwehr auf Jäger, der ihn platziert im rechten Eck zum 2:0 verwandelte. Der FC Böhringen hatte nicht mehr viel entgegen zu setzen, bis auf einen Eckball konnte aus dem Spiel heraus keine Torgefahr erspielt werden. Den Sack endgültig zu machte dann Marco Spähler per Elfmeter. Am Ende war der Sieg für die Heimmannschaft auch in dieser Höhe verdient.

Tore: 1:0 Lohr (29.), Jäger (62.), Spähler (76. FE)

SR: Nipp (Sigmaringendorf) – Z: 80

Aktuell

Geberit Trophy

Zur offiziellen Seite der

GEBERIT TROPHY

1

Mein Verein.

Mitglied Aach-Linz