TSV Aach-Linz - SC Gottmadingen-Bietingen 2:1 (2:0)

Der TSV Aach-Linz und der SC Gottmadingen-Bietingen legten richtig gut los. Es war ein echtes Topspiel, das die 120 Zuschauer sahen. Auch die Gäste erwiesen sich als technisch stark und machten viel Druck, der TSV hielt gut dagegen.

Es hätte auf beiden Seiten ein Tor fallen können. Es fiel dann aufseiten der Gastgeber, als Staikov in der 8. Minute einen Handelfmeter verwandelte. Nun kam Schwung auf beim TSV Aach-Linz. Die Lizgauer erspielten sich eine Torchance nach der anderen, darunter etliche hochkarätige. Ein freier Kopfball von Schnetzler etwa, oder ein Schuss von Dehne und der Nachschuss wieder von Schnetzler. Fitz steckte den Ball gut in die Gasse auf Yildiz. Der wollte lupfen, doch der SC-Torhüter parierte den Versuch. Ein Abseitstor von Schwellinger wurde abgepfiffen. Trotz der vielen Gelegenheiten fiel nur ein Treffer – das 2:0 von Schnetzler nach einer halben Stunde. Zu wenig aus Sicht der Hausherren. Nach der Pause machte Aach-Linz nicht mehr viel. Gottmadingen-Bietingen kam zu mehr Spielanteilen, aber auch nicht zu vielen zwingenden Chancen. In der 62. Minute fiel das 2:1. Gruber ließ nach seinem schönen Alleingang, den er etwa 40 Meter vor dem Tor ansetzte, dem TSV-Keeper keine Chance. Ab der 70. Minute waren beide Teams platt, Spieler lagen mit Krämpfen am Boden. Auch die siebenminütige Nachspielzeit brachte keine Tore, sodass es beim aufgrund der ersten Hälfte verdienten Heimsieg blieb. (ad)

Tore: 1:0 (8./HE) Staikov, 2:0 (30.) Schnetzler, 2:1 (62.) Gruber. – SR: Barjasic (Sigmaringen). – Z: 120.

TSV Orsingen

Aktuell

Geberit Trophy

Zur offiziellen Seite der

GEBERIT TROPHY

1

Mein Verein.

Mitglied Aach-Linz