TSV Aach-Linz - CFE Indep. Singen 2:1 (1:0)

Tolles Fußballwetter am Mittwochabend und zwei muntere Mannschaften trafen in Aach-Linz aufeinander. Aach-Linz begann gut und kontrollierte das Spiel in der Anfangsphase. Über links kam Schraudolf das ein ums andere mal bis zur Grundlinie und verpasste den entscheidenden Pass auf Restle meist nur knapp. Singen versuchte durch ein, zwei Konter ins Spiel zu kommen was zunächst nicht gelang.

IMG 6452

In der 26. Minute kombinierte Aach-Linz sehenswert über rechts, wo Nesensohn sich druchdribbelte und Restle sah, dieser legte ab auf Osswald, der aus 25 Metern dem Singener Torwart keine Chance lies. Mit der Führung im Rücken verflachte das Spiel der Heimmannschaft mehr und mehr. In der 30. Minute kam Singen dann stark auf als Kapitän Gagliardo einen Schuss an den Pfosten setzte. Mit 1:0 ging es dann in die Pause. Durchgang Zwei war geprägt von Fehlpässen auf beiden Seiten, so kam nie ein richtiger Spielfluss zustande. Beide Mannschaften glichen sich über weite Strecken aus. In der letzten Viertelstunde legte Singen nochmals einen Zahn zu. Santoro tankte sich in der 75. Minute durch und scheiterte alleinstehend am Aach-Linzer Torwart Schuller, der schön parierte. In der 80. Minute wurde der SIngener Santoro im Strafraum zu Fall gebracht, der gute Schiri Kempter entschied auf Elfmeter, den wiederum Schuller hielt. Im direkten Gegenzug konterte Aach-Linz über Fitz, der auf Restle durchsteckte, welcher zum 2:0 erhöhte. Singen konnte durch ein Solo von Santoro in der 86. Minute zwar noch verkürzen, doch es blieb beim Sieg für Aach-Linz.

Tore: 1:0 (26.) Osswald, 2:0 (82.) Restle, 2:1 (86.) Santoro – SR: M. Kempter (Sauldorf) – Z: 100

 

Aktuell

Geberit Trophy

Zur offiziellen Seite der

GEBERIT TROPHY

1

Mein Verein.

Mitglied Aach-Linz