Man musste ihn zwar überzeugen, aber letztlich ist Patrick Blender der Wunschkandidat, der von allen Mitgliedern des TSV Aach-Linz einstimmig als Vorsitzender gewählt wurde. Er hatte bereits drei Jahre die Gelegenheit, Erfahrungen im Verein als stellvertretender Vorsitzender zu sammeln. Sein Vorgänger, Rolf Brucker, zieht sich nach sechs Jahren ins „Privatleben“ zurück, wird aber nach eigenen Aussagen dem Verein vor allem im Bereich „Sponsering“ weiterhin die Fahne halten. Florian Weißhaupt, selbst nicht anwesend bei der Hauptversammlung, übernimmt das Amt des stellvertretenden Vorsitzenden.

IMG 126762

Die Position des Kassierers wurde mit Leo Keller erneut bestätigt und als neuer Schriftführer wurde Alexander Daue in diese Position gewählt. Mit den Beisitzern Manuel Fitz, Sabrina Hall, Daniel Bone, Stefan König und Paul Wörz wurde die Vorstandschaft insgesamt deutlich verjüngt. Die Vereinsführung komplettieren die von der Jugendversammlung neu gewählte Vera Epple sowie die Abteilungsleiter die jeweils von ihren Abteilungen gewählt wurden. Dies sind Markus Schuller (Fußball), Robert Reschke (Tischtennis) und Georg Schmidt (Volkssport). Neu ins Leben gerufen wurde ein dreiköpfiger Sportausschuss, der vor allem den Sektor Fußball tatkräftig unterstützen soll. Die Berichte der vier Abteilungen fielen fast durchwegs positiv aus. Markus Schuller konnte auf vier Neuzugänge in der ersten Mannschaft genauso verweisen wie die Kopfstärke bei den Schiedsrichtern nun auch auf vier angestiegen ist. Die erste Mannschaft belegt derzeit einen guten vierten Platz, die Damen in der Landesliga den sechsten Platz und die Mädchen wurden Bezirkspokalsieger. Außerdem wurde die Aufkündigung der bisherigen Spielgemeinschaften und die Neuorientierung mit dem SV Denkingen bekanntgegeben. Der Turnbereich kann auf 13 Sportgruppen verweisen. Neu entstanden ist dabei die Tanzgruppe „Crazy Generation“ deren 12- bis 14-jährige im letzten Jahr auch schon mehrere Auftritte hatte. Weiterhin stark im Aufwind befindet sich der Teilbereich Leichtathletik um die Gruppenleiterin Andrea Höge. Vor allem das Nachwuchstalent Dirk Blocherer konnte hier respektable Leistungen zeigen. Auch Helmut Peter, der Sportabzeichenwart, konnte auf einen neuen Teilnehmerrekord verweisen. In der Tischtennisabteilung läuft es derzeit nicht ganz so erfolgreich. Vor allem Langzeitverletzte und auch Abgänge bringen die ersten beiden Mannschaften in Abstiegsnöte. Georg Schmidt, der Leiter der Wanderer, ließ auf einen Rekord mit 980 Teilnehmern beim letztjährigen Wandertag zurückblicken. Bei den Besuchen anderer Wandertage legten seine Mannen knapp elftausend Fahrtkilometer zurück. Trotz dieser vielfältigen Sportaktivitäten, die der Verein auch finanziell unterstützt, zeigte der Kassenbericht von Leo Keller einen überraschend positiven Zuwachs auf. Daran änderten auch die Einrichtung eines Geschäftszimmers und Gesellschaftsraums im Vereinsheim sowie die Errichtung eines Zaunes am Trainingsplatz nichts Wesentliches. Die wichtigsten Einnahmequellen mit dem Turnerball, Wandertag, Ski-Opening und einer Schrottsammlung sollen auch in der laufenden Saison die Finanzsituation weiterhin stärken.

pdx 2503 pfu tsv2

(Quelle: Südkurier 25.03.2013, Robert Reschke)

Aktuell

Linzgau Trophy

Zur offiziellen Seite der

LINZGAU TROPHY

1

Mein Verein.

Mitglied Aach-Linz